Der Quackery Weiher

Das private Gebiet der AAPPMA: Der Quackery Weiher

Nur den Fischern im Besitz der Weiher Karte geöffnet.

Standort :

Auf der kommunalen Verbannung Village-Neuf gelegt, hat dieser Weiher eine Oberfläche von etwa 3,5 Hektare, die größte Wasserfläche dem Dreiländereck.

Das angeln ist ab 1. Samstag im März bis am 30. November gestattet, also ungefähr 270 Tagen pro Jahr.

Der Weiher ist in 2 Angelzonen in unterschiedlichen Reglementierungen geteilt (siehe Vorschriften)

Die Südliche Seite des Weihers:Sie erlaubt, das Sportsfischen, mit 2 Ruten im No Kill auszuüben, im setzen oder mit Schwimmer.

Dieses Teil vom Weiher ist jeden Tag der Woche geöffnet.

 Die Nordseite des Weihers: ist mehr ein traditionelles Fischen. Erlaubt ist eine Angel mit Schwimmer.

Dieses Teil ist nach dem Wettfischen (meist erster Sonntag im Mai) Donnerstage, Sonntage und Feiertage bis 30. November geöffnet. (Siehe       Vorschriften)

Um die Erwartungen des Anglers zu antworten, ist der Weiher mit zahlreiche grossen Karpfen im Laufe den letzten Jahren besetzt worden.Die meist vertretene Arten sind Schoppenkarpfen, Spiegelkarpfen, Hechten, Schleien und sonstige  Weissfische. Achtung, man kann auch von einem Wels überrascht werden. Derzeit hat die schwerste Karpfen 25 kg.

Um im Quackery Weiher zu angeln, muss der Fischer unbedingt im Besitz sein einer jährliche oder Tägliche Karte des Vereines. Keinesfalls ist die Bundeskarte des Gemeingutes rechtsgültig, und es ist streng verboten, zu beginnen zu fischen, ohne Karte.